Antrag: Weg zwischen Totenweg und Hof & Gut

Wenn Jesteburg das Klimaziel erreichen will, dann müssen wir den individuellen Personennahverkehr mittels Verbrennungsmotoren reduzieren. Das geht nur, wenn unsere Bürger*innen eine Infrastruktur vorfinden, die dazu einlädt. Eine Infrastruktur, die das Radfahren auch bei fast jeder Wetterlage möglich macht.

Unbefestigte Sandwege können nicht Teil so einer Infrastruktur sein.

Wir nehmen deshalb einen weiteren Anlauf, um die Fortsetzung des Totenwegs so auszubauen, dass eine Radwegeverbindung zwischen Reindorfer Osterberg und Itzenbüttel geschaffen wird.

Radfahrer*innen auf die relativ schmale Verbindungsstraße mit den schlecht befestigten und mit dem Fahrrad nicht befahrbaren Seitenrändern zu drängen, halten wir für fahrlässig.

Das letzte Stück des unbefestigten Totenweg zwischen Hof und Gut muss befestigt werden.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.