Seit über 20 Jahren lebt Petra Finnern im Ortsteil Osterberg in Jesteburg. Ihr Garten ist ökologisch wertvoll angelegt, beherbergt mehrere Bienenvölker und unterstreicht ihre Begeisterung, mit der Natur zu leben. Ihr Engagement in verschiedenen Naturschutzverbänden bildet die Grundlage, die Arbeit der Grünen als parteilose Kandidatin zu unterstützen. Nach dem wirtschaftlichen Fachabi schlug sie eine kaufmännische Laufbahn ein. Seit über 16 Jahren engagiert sie sich als Betriebsratsvorsitzende eines großen Konzerns in Hamburg.

 

4 Fragen an Petra:

Warum bist du politisch aktiv?

Ich kann gut zuhören und bringe viel Verständnis für unterschiedliche Blickwinkel auf. Als lösungsorientierter Typ schaffe ich es häufig, verschiedene Perspektiven in einem Win-win-Bild zu vereinen. Im Job ist das ohnehin mein täglich Brot.

Welches Anliegen ist dir am wichtigsten in den nächsten 5 Jahren?

Meinen Schwerpunkt setze ich in Klima- und Artenschutz. Mit ein bisschen gutem Willen und viel Kreativität können wir gemeinsam mehr erreichen, als wir glauben.

Was willst du unbedingt noch in deinem Leben tun?

Den Klimaschutz im guten Miteinander in Jesteburg so schnell wie möglich in die Umsetzung bringen. Dafür brenne ich! Vielleicht kann ich mit meinem Engagement auch in anderen ein Feuer entfachen… 😉.

Was ist dein Lieblingsort bei uns?

Der Niedersachsenplatz mit seinen tollen Eichen. Wenn hier noch mehr insektenfreundliche, dauerhafte sowie arbeitsextensive Stauden und Sträucher wachsen dürften, würde ich mich dort noch lieber aufhalten. Ansonsten bin ich gerne rund um den Osterberg unterwegs.

Mein Lebensmotto ist: Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst. (Gandhi)